Halsjoch

(Amerikanisches) Halsjoch

amerikanisches Halseinzeljoch

Halseinzeljoch

Vom Konstruktionsprinzip ähnlich dem Halsdoppeljoch sind die Zugansätze zu beiden Seiten des Bogens an den Enden des Jochbalkens angelegt. Auch hier liegen die Ansätze tief heruntergezogen. Um ein seitliches Wegdrehen dieses Jochs zu vermeiden werden häufig Hintergeschirre damit kombiniert.

Tim Harrigan zeigt wie ein amerikanisches Halseinzeljoch angepaßt wird

Tillers Tech Guide mit einer Bauanleitung für ein amerikanisches Halseinzeljoch

Tillers Tech Guide - Yoking and Harnessing Single Cattle (338,2 KiB)

Halsdoppeljoch

Entwickelt hat sich diese Jochform aus den im britischen Bereich üblichen Halsjochs. Ein stabiles Jochholz verbindet 2 Bögen und bietet in seiner Mitte eine Andockmöglichkeit für Lasten aller Art. Im Gegensatz zum Widerristdoppeljoch liegt es weiter vorn (Hals) auf und die Bögen übernehmen einen guten Teil der Belastung. Unter Zug kippen sie (im Gegensatz zum Widerristjoch) nach hinten und sollten in der Vertiefung zwischen Hals und vorderem Schulterblatt-Ansatz zu liegen kommen. Wichtiger Teil dieses Systems ist der tief angelegte Zugpunkt. Auch hier ist eine glattpolierte Auflagefläche für den Hals obligatorisch. Ein genauer Sitz der Bögen ist wichtig um ein Steigen des Jochs zu verhindern. Diese Joche werden in verschiedenen Größen gebaut und bieten den Tieren eine relativ freie Beweglichkeit. Manche dieser Halsjoche haben Verstellmöglichkeiten für den Zugansatz im Sinne eines Wagscheits.

amerikanisches Halsdoppeljoch 4 inch

Dieses recht kleine Halsjoch hat bei mir noch nicht einmal eine Vorrichtung für Lasten. In Österreich wird so etwas "Zahmerjöchl" genannt. Es dient den Kälbern nur dazu, sich erst einmal überhaupt an ein Halsjoch zu gewöhnen und dann sich auf ein Miteinander zu verständigen: sie müssen erkennen und üben, daß es leichter ist mit einem Partner zusammen zu arbeiten als eigene Wege gehen zu wollen. Die ersten Schwierigkeiten sind im Gleichschritt loslaufen und ebenso stehenbleiben, Kurven gehen (der Kurvenäußere muß sich sputen während der Kurveninnere in engen Ecken auf der Stelle treten kann), gemeinsames Kopf heben und senken etc. Die Maße dieses Halsjochs orientieren sich an den 4inches die die Halsbögen weit sind; alle Maße entsprechen einander und stehen in Relation zu einander. Dieses Joch orientiert sich - wie die folgenden - an den Empfehlungen von Tillers; es ist 28inch breit, 3,6inch dick und 3,6inch hoch. Es besteht aus wasserfest verleimtem und zusätzlich verschraubtem Kiefernholz. Die Löcher für einen Bogen sind 4inch voneinander entfernt, die inneren Löcher für die Bögen sind 10inch voneinander entfernt. Weil es ein reines Übungsjoch ohne Lasten ist, sind die Bögen aus zwei ineinander geschobenen Wasserschläuchen hergestellt. Gewicht: 3,5kg

amerikanisches Halsdoppeljoch 5 inch

Auch dieses Halsjoch orientiert sich eng an den Bauplänen und Empfehlungen von Tillers. Um den Zugpunkt so weit nach unten zu bringen wie nötig, wurde vor dem Bearbeiten des Balkens ein Brett an passender Stelle angeleimt und mit 4 Wiener Schrauben und Beilegscheiben zusätzlich befestigt. Der Jochbalken ist 35inch breit, 4,5inch dick und 5,4inch hoch (inkl. dem erweiternden Brett). Der innere Abstand zwischen den Bogenlöchern beträgt 5inch, von Bogen zu Bogen sind es 12,5inch. Gewicht: 5,15kg

amerikanisches Halsdoppeljoch 6 inch

Dieses Halsjoch ist wieder eine Nummer größer und zum ersten Mal ist es deutlich breiter als die Empfehlungen von Tillers für ein Joch dieser Größe vorgeben. Das Joch ist 6inch hoch, 6inch dick und 52inch breit. Die Löcher für einen Bogen sind 6inch voneinander entfernt und zwischen den beiden Bögen schaffen 25inch Platz für die Texas Longhorn Hörner. Der Balken stammt aus dem Abbruch eines Stadls und weist einen langen und 1/4inch breiten Riß auf der bis in die Halsauflage zieht; allerdings handelt es sich um sehr trockenes Holz, so daß der Riß mit Sägespäne und Holzleim verspachtelt wurde und relativ unverändert bleiben sollte. Gewicht: 8,65kg
Schon herausgewachsen und deswegen auf dem Speicher verstaut, kommt dieses Joch zu neuen Ehren: es muß bei der Ausbildung von hornlosen Rindern helfen. Die Seite des Lehrtieres mußte angepaßt werden: ein 8-inch Bogen muß in die linke Seite passen. Also wurden die Bogenlöcher neu gebohrt und vergrößert, der entstandene Leerraum mit Technovit verfüllt und passend geschliffen.

amerikanisches Halsdoppeljoch 7 inch

Dieses Joch wurde aus Lärchenholz gebaut, bei der Recherche zu dieser Holzart gab es den Hinweis, daß es früher sog. Jochlärchen gab. Das Joch ist sehr schwer weil es breiter als normal gearbeitet wurde: wir brauchen mehr Platz für die Hörner der Texas Longhorns. Es ist 66inch breit, 6,5inch dick und 7inch hoch. Gewicht: 18kg

amerikanisches Halsdoppeljoch 9 inch von Mr.Chadborn

Mr. Chadborn's Joch wird im deutschsprachigen Bereich Hakenjoch genannt und ist hier selten zu finden. Namengebend sind die hölzernen Haken, z.T. auch aus Metall, die einem Band/Seil als Ansatz für den Verschluß vor der Rinderbrust dienen. Es ist 60inch breit, wobei von der Mitte nach den Seiten spiegelbildlich nach 11inch die inneren Bogenlöcher (Durchmesser 2,5inch) kommen und in einem Abstand von 9inch dann die äußeren Bogenlöcher folgen. Der Jochbalken ist in der Mitte 7inch hoch, dabei etwa 1inch abgesenkt zur oberen Horizontallinie. Das Joch ist im Bereich der Halsauflagen durch zwei je 22,5inch breite, verklebte und verschraubte, an ihren Enden flach auslaufende und in den Jochbalken übergehende Bretter auf 7,25inch Dicke verstärkt um eine möglichst gute Druckverteilung zu erzielen. Die stabile, eiserne Lastaufnahme besteht aus einer durch den gesamten Jochbalken laufenden Öse, handgeschmiedet aus einem viereckigen, 0,5inch x 0,5inch Kantenlänge Eisenstab. Die beiden parallelen Enden reichen durch das Holz und sind oberhalb des Jochbalkens durch einen Splint fixiert der zur besseren Druckverteilung auf einer S-förmigen Unterlage ruht. Die Öse selbst (mit einem Durchmesser von 4,5inch) ragt in Zuglängsrichtung unten aus dem Jochbalken heraus und enthält einen Ring (0,5inch im Durchmesser der runde Eisenstab aus dem er geschmiedet wurde und der Ringdurchmesser selbst 5inch) und eine birnenförmige Verkürzungslasche (5,5inch lang und 3,5inch breit). Die zum Joch gehörenden Haken/Spillen haben 2 unterschiedliche Formen: einmal die größeren mit einem hakenförmigen Kopf von etwa 4inch und dann die kleineren, die oberen 3inch viereckig und der Rest unten abgerundet. Die größeren sind 1,6 inch x 4inch und 26inch lang, die kleineren 1,6inch x 1,6inch und 22inch bzw. nur 20inch lang. Jeweils nach 17inch von oben gemessen befindet sich an den Spillen ein schräger Einschnitt der einer Seilverbindung zum Verschluß des Halsjochs am Tier Halt gibt.

Spacers

Spacers sind Abstandshalter für die Jochbögen, so kann deren Länge sehr genau dem einzelnen Rind angepasst werden. Diese hier sind aus Holz und viereckig aber andere Materialien oder rund funktoniert auch; das zentrale Loch sollte dem Durchmesser der Bogenstange entsprechen. Spacers werden nur auf der Innenseite des Bogens benutzt und dort auf den Jochbalken, unter den Splint gelegt. Die Außenseite bleibt Spacer und Splint-frei.

Spacers

(Australisches) Halsjoch

australisches Halsdoppeljoch

Die australischen Ox-Drover Kollegen stellten die folgenden Aufnahmen zur Verfügung um ihre Arbeit mit dem Halsjoch zu demonstrieren. Mit wenigen, einfachen Mitteln kann das Tier genutzt werden. Auffallend die Eisenbögen, die ich in der Art sonst nur bei kalifornischen Jochen gesehen habe. Diese Bögen sind im allgemeinen nach vorn gebogen, können dort nur noch bedingt mit Last übernehmen. Ihr Vorteil besteht in der individuellen Anpassbarkeit. Als Spacer dienen verschieden lange Rohrstücke. Es fehlt die deutlich nach unten verlagerte Zugaufnahme.